In 91 Tagen

Festival Gegen den Strom: CORINNA HARFOUCH & HIDEYO HARADA

Auf einen Blick

"DAS IST MEIN GESANG, DER SEIN MUSSTE"

EIN PROGRAMM ZU ANTANAS ŠKĖMA

Die Liebe, der Schmerz, das verlorene Land „Das ist mein Gesang, der sein musste“- Corinna Harfouch und Hideyo Harada erinnern an einen Großen der litauischen Literatur: Antanas Škėma

Corinna Harfouch zählt zu den bekanntesten deutschen Charakterdarstellerinnen in Film, Fernsehen und Theater. Nachhaltig und überzeugend verkörpert sie die Extreme der menschlichen Existenz. Nach ihrem Schauspielstudium in Berlin war sie auf allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen zu sehen, u. a. spielte sie 2004 unter der Regie von Jürgen Gosch am Deutschen Theater Berlin Wer hat Angst vor Virginia Woolf? (Einladung zum Berliner Theatertreffen und zu den Wiener Festwochen). Gastspiele führten sie u. a. ans Staatstheater Stuttgart, das Schauspielhaus Zürich, ans Wiener Burgtheater sowie zu den Salzburger Festspielen.

Hideyo Harada wurde von der Süddeutschen Zeitung als eine Künstlerin mit „Gespür für Seelenzustände“ bezeichnet, deren Spiel „ein klangästhetisches Erlebnis höchster Güte“ ist. Sie wurde bei zahlreichen Wettbewerben preisgekrönt und gewann unter anderem den Concours International d’Exécution Musicale in Genf sowie den 1. Preis beim Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund. Darüber hinaus war sie Preisträgerin beim Internationalen Rachmaninow-Wettbewerb in Moskau.

Termine im Überblick

August 2022

Auf der Karte

Marmorsaal Bad Ems

Römerstr. 8

56130 Bad Ems


Was möchtest du als nächstes tun?