Barockes Badeschloss

Auf einen Blick

  • Bad Ems
  • Historische Stätten

Der Prachtbau schlechthin von Bad Ems

Eine Fürstin aus dem Hause Nassau-Oranien ließ sich 1711-20 ihr privates Badeschlösschen an der Stelle erbauen, wo man auch schon im Mittelalter die Heilquellen nutzte. Zentrum der geplanten dreiflügeligen Schlossanlage, die jedoch nur als zweiflügeliger Bau ausgeführt wurde, war der originale Austritt des Kesselbrunnens. Im 19. Jahrhundert wurde aus dem fürstlichen Badeschloss sogar ein königlich-kaiserliches Feriendomizil. So ist denn auch der östliche Flügel als „Kaiserflügel“ bekannt geworden, logierte hier doch der spätere Kaiser Wilhelm während seiner Aufenthalte. Heute beherbergt das Kurhaus das Häcker‘s Grandhotel sowie das Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrum.

Impressionen

Auf der Karte

Römerstraße 1

56130 Bad Ems


Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Besichtigt werden kann die Brunnenhalle im Erdgeschoss des Gebäudes. Diese ist während der Hotelöffnungszeiten geöffnet.
Was möchtest du als nächstes tun?