In 140 Tagen

Gegen den Strom: WienerHerzBlut

Auf einen Blick

Ein literarisch-verführerisch-musikalisches Ringelspiel mit dem Schauspieler Moritz Stoepel und dem Musiker Christopher Herrmann

Oh, du mein herzliebes Wien … du sterbende Märchenstadt, voll Groteskem und Verwunderlichem… "A bisserl bös, a bisserl liab und a bisserl Gift recht gut verrührt. A bisserl her, a bisserl hin, das liebt man sehr bei uns in Wien!" Von den Lipizzanern der Spanischen Hofreitschule bis zum Burgtheater, vom Stephansdom zum Wiener Prater, vom Café Central bis zum Zentralfriedhof, es sind die immer noch "funktionierenden Legenden", die bis heute das Charakterbild Wiens entscheidend mitbestimmen. Und wer könnte all diesen Legenden besser Leben einhauchen als die berühmten Kaffeehausliteraten von einst und jetzt.

Der Schauspieler Moritz Stoepel und der vielseitige Musiker und Komponist Christopher Herrmann entführen ihr Publikum mit Charme und Schmäh auf einen heiteren, satirischen, melancholischen Streifzug durch die Höhen und Niederungen der Wiener Seele … in Poesie und Prosa verzaubert durch berühmte Kaffeehausliteraten wie Peter Altenberg, Karl Kraus, Egon Friedell, Anton Kuh, H.C. Artmann, Konrad Bayer, Andre Heller und viele andere. Umrahmt von musikalischen Gustoschmankerln von Franz Schubert, W.A. Mozart, Falko, Georg Danzer, Wolfgang Ambross und anderen.

Habe die Ehre und küss die Hand!

Einlass 17:00 Uhr - freie Platzwahl - Eintritt frei - Spenden willkommen - reservierung@festival-gegen-den-strom.de

 

Termine im Überblick

Oktober 2024

Auf der Karte

Russischer Hof

Römerstraße 23

56130 Bad Ems


Was möchtest du als nächstes tun?