Heilquellen

Unsere Wasser-Schätze

Bad Ems ist ein wahres Heilquellenparadies

Wasser ist Leben. Wir haben viel und vor allem gutes Wasser, das sorgt für eine ganz besondere Lebensqualität, die ihr bei uns spüren könnt. Sage und schreibe 15 Heilquellen gibt es bei uns! Eine davon: der Robert-Kampe-Sprudel, eine wirklich Guinessbuch-verdächtige Quelle. Mit ihren 57° C gehört sie zu den heißesten in Deutschland. Wenn sie in guter Form ist, sprudelt die Fontäne im Sommer mit ihrem artesischen Wasser sogar 8 Meter hoch. In der historischen Brunnenhalle könnt ihr unsere berühmteste Quelle probieren, das Emser Krähnchen. Und was sagen Chemiker und Mediziner zu den 15 Heilquellen von Bad Ems? Es sind alkalisch-muriatische Säuerlinge, die einzigen in Deutschland.

15

Heilquellen

sprudeln in Bad Ems aus dem Boden

57 °C

Der Robert-Kampe-Sprudel ist einer der heißesten in Deutschland

100.000.000

So viele der weltberühmten Emser Pastille werden jedes Jahr hergestellt

Heimat der weltberühmten Emser Pastillen

Eine Erfolgsgeschichte ohne gleichen! Die Emser Pastille. Seit über 150 Jahren sind sie in aller Munde und das Mittel der Wahl wenn es um das Wohl von Hals und Stimme geht. Auch Sänger, Sprecher und Stimmtherapeuten schwören auf ihre Wirkung. Denn im Gegensatz zu Koch- oder Meersalz enthält Emser Salz mehr als 20 Mineralien und Spurenelemente.

Unsere wichtigsten Quellen

Diese Quellen solltest du bei deinem Besuch von Bad Ems unbedingt besuchen oder probieren

  • Quelle 1
     
    Emser Kränchen

    Emser Kränchen

    Die berühmteste unserer Quellen

    Das Wasser wird tradtionell angewendet bei Erkrankungen der Atemwege und Bronchien. Das Emser Kränchen kannst du direkt in der Brunnenhalle kostenlos probieren, stilecht am besten natürlich ein einem original Emser Kurbecher.

    Mehr erfahren
  • Quelle 2
     
    Roemerquelle

    Römerquelle

    Wunderschön am Lahnufer gelegen

    Das 42° C warme Heilwasser der Römerquelle wird besonders angewendetbei Verdauungsbeschwerden, und damit hätte es gerade auch den alten Römern nach einem üppigen Gelage gute Dienste geleistet.

    Mehr erfahren
  • Quelle 3
     
    Haustrunk

    „Haustrunk“

    Anlaufstelle für alle Durstigen

    Der Bad Emser Haustrunk ist eine öffentlich zugängliche Quelle mit zwei Zapfstellen. Nach Lust und Laune (und Durst) kann hier jedermann das Emser Quellwasser kosten und abfüllen. Direkt am Lahnradweg gelegen ist er ein beliebter Zwischenstopp.

    Mehr erfahren
  • Quelle 4
     
    Robert Kampe Sprudel

    Robert-Kampe-Sprudel

    Einer der heißesten in Deutschland

    Er ist ganze 57° C heiß. Wenn er in guter Form ist, sprudelt seine Fontäne im Sommer mit seinem artesischen Wasser sogar 8 Meter hoch - ganz allein mit natürlichem Druck. Wasserscheue sollten ein bisschen Abstand wahren, es könnte nass werden.

    Mehr erfahren

Emser Kränchen Tafelwasser

Ein echter Klassiker ist wieder da: Mitte des 19 Jahrhunderts wurden in Bad Ems jährlich rund 3 Millionen Krüge mit dem kostbaren Heilquellwasser der Emser Kränchen Quelle abgefüllt und nach ganz Europa verschifft. Seit ein paar Jahren nun ist das Quellprodukt wieder auf dem Markt und kann in der heimischen Gastronomie getrunken oder als Souvenir mit nach Hause genommen werden.