Premiumweg HöhenLuft

Auf einen Blick

  • Start: Kurhaus/Robert-Kampe-Sprudel
  • Ziel: Kurhaus/Robert-Kampe-Sprudel
  • mittel
  • 10,80 km
  • 3 Std. 48 Min.
  • 433 m
  • 439 m
  • 92 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Premiumweg mit fantastischen Ausblicken auf Bad Ems und das Lahntal

Hoch hinaus geht es bei diesem vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichneten Premiumweg HöhenLuft, der seinem Namen damit alle Ehre macht. Doch der Lohn für so manch einen Anstieg ist überwältigend: Fantastische Aussichten auf Lahntal und Kaiserbad. Und eine äußerst abwechslungsreiche Rundtour ist die HöhenLuft, übrigens eine Lahn-Facette des Lahnwanderweges, dazu. Da ist zum einen die wunderschöne Natur mit ihrer Ursprünglichkeit, zum anderen eine kulturhistorisch geprägte Landschaft mit Zeugnissen von der Antike bis heute.

Impressionen

Tourenverlauf

Rekonstruktion römische Palisade

Bad Ems

Mehr erfahren

Aussichtskanzel Ernst-Vogler-Weg

Bad Ems

Mehr erfahren

Margarethenhöhe

Bad Ems

Mehr erfahren

Bismarckturm

Bad Ems

Mehr erfahren

Römischer Hangmeilerplatz

Bad Ems

Mehr erfahren

Römischer Wachtposten 1/92

Bad Ems

Mehr erfahren

Aussichtspunkt Rahmberg

Kemmenau

Mehr erfahren

Concordiaturm

Bad Ems

Mehr erfahren

Aussichtspunkt Bäderlei

Bad Ems

Mehr erfahren

Aussichtspunkt Mooshütte

Bad Ems

Mehr erfahren

Aussichtskanzel Bäderlei

Bad Ems

Mehr erfahren

Heinzelmannshöhlen

Bad Ems

Mehr erfahren

Robert-Kampe-Sprudel

Bad Ems

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Natur Highlight
  • Kulturell interessant
  • Einkehrmöglichkeit
  • Unterkunftsmöglichkeit
  • Rundweg
  • Beschilderung
  • Premiumweg Deutsches Wandersiegel
  • Gute Anbindung an ÖPNV
Startort

Bad Ems

Wegbeschreibung

Schon der Einstieg in die Tour sorgt mit seinen über der Lahn thronenden Aussichtspunkten für wahre „Hochgefühle“. Angekommen am Bismarckturm bietet sich die erste Möglichkeit, eine Pause einzulegen und sich eine Erfrischung zu gönnen. Von nun an wandelt sich der Landschaftscharakter und bald ist dichter Wald ein stetiger Begleiter. Man würde sich gänzlich fernab der Zivilisation wähnen, erinnerten nicht hin und wieder Spuren römischer Vergangenheit daran, dass man gerade entlang des Limes wandert. Nach einer Weile wird der Erholungsort Kemmenau erreicht, mit 417 Metern über dem Meeresspiegel zugleich der höchste Punkt der Tour. Sonnige Wiesen und Weiden bestimmen jetzt das Landschaftsbild. Wie gut, dass es fortan größtenteils bergab geht, denn so kann die großartige Fernsicht über das Lahntal in Richtung Taunus unbeschwert genossen werden. Der Concordiaturm markiert den Beginn des letzten Abschnittes, und dieser hat es wahrlich in sich: Immer entlang des Baedeckers Felsenweges und der sagenumwobenen Heinzelmannshöhlen führt der Abstieg zum historischen Kurviertel von einem eindrucksvollen Aussichtspunkt zum nächsten. Am Ende heißt es dann ausatmen und Luft holen.

Tipp des Autors

Sehenswürdigkeiten/Ausblicke:

Historisches Kurviertel, Limespalisaden, Aussichtskanzel, Unterquerung Kurwaldbahn, Margaretenhöhe, Bismarckturm, Römischer Limes (UNESCO Welterbe), Aussichtspunkt Stümmel, Concordiaturm, Mooshütte, Heinzelmannshöhlen.

Parken

Kostenloser Parkplatz am Hauptbahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Ems Hbf

Literatur

Wanderkarte Bad Ems 1:20.000

Streckenbeschilderung

Blaue Quelle auf weißem Grund

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen