© Lahn Taunus Touristik

Lahnwanderweg 

Traumhafte Naturerlebnisse auf 19 Etappen

Einer der schönsten Wanderwege Deutschlands

Der Lahnwanderweg kann alles außer langweilig. Fröhlich und unbeschwert durchstreift er die unterschiedlichen Landschaften des Lahntals und verknüpft sie mit den lebendigen Orten und ihren Sehenswürdigkeiten. Auf insgesamt 290 Kilometern kannst du immer wieder Neues entdecken, jede der 19 Etappen hat ihren ganz eigenen Reiz. Starte an der Quelle im Rothaargebirge und lass dich von der verwunschenen Atmosphäre im oberen Lahntal bezaubern. Sattgrün und weit öffnen sich die Auen im mittleren Lahntal. Im unteren Lahntal hat sich der Fluss tief in die Landschaft gegraben. Die letzten drei Etappen zwischen Balduinstein und Lahnstein gehören zweifelsohne zu den schönsten. Erlebe hier das wildromantische Tal und bezwinge als Höhepunkt die schroffe Ruppertsklamm oder den Klettersteig in Obernhof.

© Rheinlandpfalz Touristik GmbH

Exzellente Bahn-Anbindung

Der Lahnwanderweg ist dank der tollen Zuganbindung mit der Lahntalbahn auch ein äußerst komfortabler Weg. Fast alle Etappenorte haben einen Bahnhof.

Höhepunkte am Lahnwanderweg

Das erwartet dich auf den letzten drei Etappen des Lahnwanderweges, bevor die Lahn in den Rhein mündet.

  • 1
     
    Gabelstein © Dominik Ketz/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

    Gabelstein

    Einzigartiger Blick auf die Lahnschleife

    Die Schutzhütte am Gabelstein liegt mitten im Naturschutzgebiet Gabelstein-Hölloch. Von hier aus bietet sich ein toller Blick auf die Lahnschleife.

    Mehr erfahren
  • 2
     
    Wolfslei © Dominik Ketz/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

    Felsformation Wolfslei

    Eindrucksvoller Felsen hoch über der Lahn

    Von dem Felsen hoch über der Lahn lassen sich eindrucksvolle Blicke in das Lahntal genießen.

    Mehr erfahren
  • 3
     
    Aufstieg © Dominik Ketz/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

    Klettersteig Obernhof

    Voller Einsatz für volles Erlebnis

    Ein Erlebnis für alle trittsicheren Wanderer: Über Felsstücke, gesichert mit Seilen und Steighilfen, geht es über einen kleinen Grat hinunter in die Weinberge von Obernhof.

    Mehr erfahren
  • 4
     
    Ruppertsklamm © Holger Bernert/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

    Ruppertsklamm

    Das must-see und must-do

    Spektakulär und romantisch ist der Pfad durch die rund 1,5 Kilometer lange Klamm, mit kleinen Brücken und in den Fels gehauenen Stufen.

    Mehr erfahren
  • 5
     
    Concordiaturm © Dominik Ketz/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

    Concordiaturm

    Panoramablick auf das Kaiserbad

    Wer schwindelfrei ist, dem bietet sich von der Aussichtsplattform ein imposanter Rundumblick über das Lahntal bei Bad Ems, Taunus und Westerwald.

    Mehr erfahren
  • 6
     
    Pause mit einem Glas Wein © Rheinlandpfalz Touristik GmbH - Dominik Ketz

    Weinberge Obernhof

    Wunderschöne Kulturlandschaft

    Die Etappe 17 endet im einzigen Weinanbaugebiet an der Lahn beim Örtchen Obernhof. Uriger kann ein Wandertag wohl kaum ausklingen.

    Mehr erfahren
  • 7
     
    Dausenau © Dominik Ketz/Lahn-Taunus-Touristik e.V.

    Mittelalterliches Dausenau

    Flusskulisse wie im Film

    Die mittelalterliche Stadtmauer schmiegt sich an die Lahn und wird bei Sonnenuntergang zu einer einzigartigen Kulisse.

© Lahntaunus Touristik - Dominik Ketz

Balduinstein - Obernhof, 19,3 km (Etappe 17)

Wald und Wein, sportliche Auf- und Abstiege, wundervolle Aussichten wie Goethepunkt, Wolfslei oder Gabelstein, einsame Taleinschnitte, in Balduinstein und Laurenburg thronen Burgen weit oben am Hang – Wanderherz was willst du mehr? Die Etappe ist recht sportlich, da einige Anstiege warten. Also Tempo drosseln und langsam gehen. Über Felsen, teilweise seilgesichert, kletterst du an einem Kamm entlang. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind nötig, aber es gibt auch eine leichte und kletterfreie Alternative

Obernhof - Bad Ems 19,4 km (Etappe 18)

Du magst neben Natur auch Kultur auf deiner Wanderung? Dann wirst du diese Etappe lieben. Egal ob die Burg Nassau, der schiefe Turm, der Flügelaltar aus dem 15. Jh. oder das zweitälteste Fachwerkrathaus in Deutschland – der Tag ist eigentlich viel zu kurz um alles zu besichtigen. Schöne Einkehrmöglichkeiten in Nassau und Dausenau sorgen für das leibliche Wohlergehen. Auf der Hohen Lay, der Kuxlay oder am Concordiaturm kommen „Ausblicker“ auf ihre Kosten. Eine Tour der Superlative – bleibt zu erwähnen, dass dabei ca. 720 Höhenmeter bewältigt werden.

© Rheinlandpfalz Touristik
© Rheinlandpfalz Touristik

Bad Ems - Lahnstein, 16,4 km (Etappe 19)

Die letzte Etappe des Lahnwanderweges zeigt dir nochmals die ganze Vielfalt, die den Lahnwanderweg ausmacht: Idyllische Uferlandschaften, herrliche Buchenmischwälder, glanzvolle Aussichtspunkte und das unumstrittene Highlight Ruppertsklamm. Und wenn du an der Mündung der Lahn in den Rhein stehst, ist das ein ganz besonderer Moment.

© Rheinlandpfalz Touristik

6 Tage Lahnwandern ohne Gepäck ab 384 Euro

Erlebe den schönsten Abschnitt des Lahnwanderweges mit unserem Komplett-Arrangement. Die Organisation übernehmen wir, sodass mehr Zeit für das Eigentliche bleibt, den Wandergenuss.