Lahnwanderweg Etappe 18

Auf einen Blick

  • Start: Obernhof, Lahnbrücke
  • Ziel: Bad Ems, Zentrum
  • schwer
  • 19,40 km
  • 7 Std. 15 Min.
  • 710 m
  • 358 m
  • 84 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Ausblick- oder Kulturliebhaber?

Kulturwanderer wird diese Etappe begeistern. Egal ob die Burg Nassau, der schiefe Turm, der Flügelaltar aus dem 15. Jh. oder das zweitälteste Fachwerkrathaus in Deutschland – der Tag ist eigentlich viel zu kurz um alles zu besichtigen. Nette Einkehrmöglichkeiten in Nassau und Dausenau sorgen für das leibliche Wohlergehen. Auf der Hohen Lay, der Kuxlay oder am Concordiaturm kommen „Ausblicker“ auf ihre Kosten. Eine Tour der Superlative – bleibt zu erwähnen, dass dabei ca. 720 Höhenmeter bewältigt werden.


Impressionen

Tourenverlauf

Weingut Massengeil-Beck

Obernhof

Mehr erfahren

Kloster Arnstein

Seelbach

Mehr erfahren

Adelsheimer Hof

Nassau

Mehr erfahren

Stein´sches Schloß

Nassau

Mehr erfahren

Burg Nassau

Nassau

Mehr erfahren

Scheuerner Weiher

Nassau

Mehr erfahren

Kuxlay

Dausenau

Mehr erfahren

Mittelalterliche Ringmauer Dausenau

Dausenau

Mehr erfahren

Concordiaturm

Bad Ems

Mehr erfahren

Aussichtspunkt Mooshütte

Bad Ems

Mehr erfahren

Aussichtskanzel Bäderlei

Bad Ems

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Natur Highlight
  • Einkehrmöglichkeit
  • Beschilderung
  • Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
  • Gute Anbindung an ÖPNV
Startort

Obernhof

Wegbeschreibung

Von der Lahnbrücke (S) geht es bergauf. Im Wald erreicht man den Langenaublick. Gut gesichert führt der Weg nun um eine Felsnase herum. Auf wunderschönem Naturpfad kommt man nach Weinähr zum Gelbachufer (1) . Anschließend erklimmt man den Aussichtsfelsen Hohe Lay (2) mit den passenden Rastbänken. Ein herrlicher Blick  ins Lahntal und auf Nassau ist garantiert. Abwärts gelangt man nun nach Nassau zum schmucken Rathaus (3) . Links auf der Kettenbrückstraße geht es über die Lahn, dann rechts hinauf zur Burgruine Stein (Abstecher zur Oranier-Burg Burg Nassau möglich - 0,7 km). Vorbei an der Gedenkstätte für den Freiherr vom und zum Stein führt der Pfad bergab. Man steigt bergauf zum herrlichen Aussichtspunkt Kuxlay (4) . Nun geht es abwärts nach Dausenau (5) . Der pittoreske Ortskern ist von einer alten Stadtmauer umgeben. Am Ackertsturm und an der Ackertspforte vorbei gelangt man über einen Höhenweg zum Concordiaturm mit Aussichtsplattform (6) . Beim Abstieg nach Bad Ems laden zahlreiche Aussichtspunkte nochmals zum Rasten ein. Zuletzt führt der Weg durch ein Parkhaus – das gab es noch auf keiner Etappe. Das feudale Kurhaus (E) direkt am Lahnufer zeigt uns – Bad Ems hat eine lange Kurtradition.

Sicherheitshinweise



Ausrüstung

Evtl. Wanderstöcke für zwei steile Auf- bzw. Abstiege. Ansonsten nur normale Wanderausrüstung erforderlich. Rucksackvesper und Getränke mitnehmen.

Tipp des Autors

Unbedingt gemütlich durch Dausenau mit einzigartigem mittelalterlichem Stadtbild schlendern! Diverse Einkehrmöglichkeiten vorhanden, trotzdem ausreichend Getränke mitnehmen!

Anfahrt

A 3 Limburg-Nord, B 417, K 26 nach Balduinstein, K 25 von Balduinstein nach Holzappel, B 417 nach Obernhof

Parken

Obernhof am Bahnhof bzw. hinter Lahnbrücke

Öffentliche Verkehrsmittel

MIt der Lahntalbahn von Koblenz oder Gießen nach Obernhof

Literatur

Pocketguide "Lahnwanderweg" (kostenlos) unter www.daslahntal.de/prospekte downloaden oder bestellen beim Lahntal Tourismus Verband (s. "Info")
Hikeline Lahnwanderweg, 14,90 €, 1. Auflage 2014 ISBN: 978-3-85000-535-7
Rother Wanderführer Lahnwanderweg, 14,90 €, 1. Auflage 2016 ISBN: 978-3-7633-4492-5
Rheinland-Pfalz-Apphier geht´s zum kostenlosen Download

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen